Mannschaft

img
Bis zu sechs Starter pro Land können für die jeweilige Nationalmannschaft gemeldet werden. Eine
Mannschaft muss aus mindestens drei Teilnehmern bestehen.
Die Mitglieder der Mannschaft werden durch den Verband bestimmt und gemeldet.
Es wird keine "gemischte" Mannschaft aus verschiedenen internationalen Startern
zusammengestellt.
Wertung Mannschaft:
Die Starter einer Mannschaft werden für die Wertung mit Rangpunkten für jeden einzelnen Lauf
belegt.
1. Rang = 1 Punkt, 2. Rang = 2 Punkte, 3. Rang = 3 Punkte, usw.
Es gibt drei Streichergebnisse von Startern nach den sechs Läufen.
In die Wertung kommen die drei besten Teilnehmer einer Mannschaft.
Bei diesen drei Startern werden alle sechs Läufe von Freitag und Samstag gewertet (kein
Streichergebnis).
Bei der Bewertung werden zuerst die Disqualifikationen berücksichtigt, dann die Punkte der Ränge.
Das Land mit den wenigsten Disqualifikationen und der niedrigsten Punktzahl ist der Sieger.

Ablauf
Es sind drei Agility-Läufe und drei Jumpings zu bestreiten.
Freitag – je zwei A-Läufe plus ein Jumping (auf Nebenplatz).
Samstag – je zwei  Jumpings plus ein A-Lauf   (auf Nebenplatz).
Gewertet wird nach dem FCI-Reglement – Fehler und Zeiten addiert.
Der schlechteste A-Lauf und der schlechteste Jumping-Lauf gelten als Streichergebnis.
Bei entsprechend hoher Teilnehmerzahl wird ggf. auf zwei Plätzen parallel gelaufen.
Sonntag (gegen Mittag) – Finallauf im Stadion.
Am Finallauf nehmen die besten 20% Starter jeder Klasse teil.
Die Teilnehmer des Finallaufs werden am Sonntag bekannt gegeben.
Sonntagmorgen vor dem Finale findet die Siegerehrung (Gesamtergebnis aus jeweils zwei A-Läufen
und zwei Jumpings) der Klassen A1, A2 und A3 statt.  
Die Sieger des Finallaufes und die Mannschaften werden zusammen mit den IPO-Startern im
Stadion geehrt.
Zum Finale marschieren ALLE Starter ins Stadion ein.
Die Papiere werden erst nach der Siegerehrung aller im Stadion abgegeben.